Hundertwasser-Haus

Das Hundertwasser-Haus ist eine architektonische Besonderheit, die von 1983 bis 1986 erbaut wurde. Das Gebäude ist das Werk des Architekten Univ.-Prof. Joseph Krawina und des Malers Friedensreich Hundertwasser und zählt,  zu den wichtigsten Kulturgütern des Landes. Dieses spektakuläre Bauwerk entspricht nicht den üblichen Normen und Klischees der scholastischen Architektur. Die Fassade ist kunterbunt gestaltet und  auf den Dächer und Balkonen wurden Bäume gepflanzt. In dem  Haus befinden sich 52 Wohnungen und 4 Geschäftslokale,  sowie 16 private und 3 gemeinschaftliche Dachterrassen. Dieses bunte „Märchenschloss“ ist leider nur von außen zu besichtigen.

 

 

OK